Roland Paule - Lebendsmittel Solution im Natursteiger Management
Salz die Wuerze und der Zündfunke des Lebens
 
Ohne Wasser und Salz kein Leben!
 
 
Jedes Salzkorn besitzt eine DNA seiner Eigenschaften!
Je nach Qualität des Salzes, der
 
Inhaltsstoffen, der Be- und
 
Verarbeitung und der Herkunft,
 
bzw. der Gewinnung, ergeben
 
sich verschiedene Salzsorten,
 
mit sehr unterschiedlichen
 
Geschmacks Nuancen.
 
 
Ursprungs Salz
 
  • Natur- oder Steinsalz
  • Meersalz aus der Salzblume
 
Die folgenden Salzsorten unterscheiden sich in der Gewinnung, in der Be- und Verarbeitung, in der Struktur, in ihrem Wirkungsgrad, in der Farbe, in der Würzung, im Geschmack, ihren Inhaltsstoffen und der Optik.
 
Mit einer bestimmten kristallinen Struktur von Salzen ist es möglich Fleisch- und Wurstwaren, natürlich auch Backwaren ohne Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe her-zu-stellen!
 
 
Siedesalz
Kochsalz oder Salinensalz ist ein Speisesalz, wird in Stollen abgebaut und durch Verdampfung von Salinenwasser gewonnen.
 
 
Meersalz
Kommt aus Hawaii, Griechenland, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Indien wird aus Meerwasser in Salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnen.
 
 
Steinsalz
Kristallsalz oder Natursalz mit unterschiedlichen Reinheitsgraden (je nach Anteil von Steinen) wird aus bergmännischen Abbaugebieten, häufig aus dem Haselgebirge gewonnen.
 
 
Alpensalz
Wird aus den Alpen, z. B. der nördlichen Steiermark, Bad Aussee abgebaut. Es ist ein mineralreiches Salz. Die rötlichbraune Farbe entsteht durch den hohen Eisenanteil.
 
 
Anden- oder Inka Sonnensalz
Wird häufig aus einer in ca. 3.500 Metern Höhe entspringenden Quelle, im Sacred Valley/Peru der Inkas als „Blume des Salzes“ gewonnen.
Das salzhaltige Wasser wird nach alter Inka-Tradition in terrassenförmig angelegten Becken aufgefangen. Nach Verdunstung des Wassers wird dieses edle Salz an der Sonne getrocknet. Es zeichnet sich durch seinen zart salzigen Geschmack aus.
 
 
Bambus Salz aus Korea
Wird heute noch nach alter Tradition nach dem Original-Rezept des buddhistischen Kaeam Tempelordens zubereitet. Licht und Salz - so drücken die Koreaner die wirklich wesentlichen Dinge des Lebens aus.
 
An der westlichen Küste Koreas wo die Gezeiten von Ebbe und Flut besonders hoch sind, flutet das Meerwasser über den ockerfarbenen Wattenboden. Hier wird die von der heißen Sonne getrocknete Salzkrone geerntet. Dieses Salz ist optimal für die Herstellung von Bambus Salz geeignet, da es von einzigartiger Qualität ist.
 
Bambus Salz wirkt antioxidativ (reduzierend) und wird basisch verstoffwechselt.
 
Messung Redoxpotentiale und PH-Wert:
  • Bambus Salz minus 400 mV > BE ca. 91.000
  • Wasser und Salz plus 200 bis 600 mV
  • PH-Wert 8 bis 10
  • Bambus Salz ist das basischte Lebensmittel
 
Verarbeitung: Grobes Meersalz wird in ein dünnes, drei bis fünf Jahre altes Bambus Rohr gefüllt und mit Ocker-Ton verschlossen. Es wird über dem Feuer von Pinienholz und Harz bei 1.000 bis 1.500 Grad gebrannt. Anschließend wieder gemahlen und getrocknet.
 
Besonderheit:  Hoher Mineralstoffanteil und hohes Energiepotential in BE ist Bovis-Einheiten. Sehr fein wie Puderzucker. Intensiv salzig im Geschmack und vollmundig.
 
Die antioxidative Eigenschaft von Bambus Salz wirkt bildlich gesprochen in unserem Stoffwechsel als Antirostmittel. 
 
 
Diätsalz 
Enthält Kalium anstatt Natrium. Diätsalz wird bei einer kochsalzarmen Diät eingesetzt. Diätsalz wird offiziell als Kochsalzersatzmittel bezeichnet. Hierbei wird das Natrium durch Kaliumsalze, Calciumsalze und Magnesiumsalze sowie organischer Säuren ersetzt.
 
 
Energiereiches Salz
Wird nach einer bestimmten Methode hergestellt. Dafür eignen sich besonders natürliche Salzsorten aller Art. Vorteile: Milderes Salz, 
weniger Säure, höhere Bekömmlichkeit, längere Frische. Mit der Intensität der Potenzierung ändert sich die kristaline Struktur, der pH Wert und das Energiepotential! 
 
 
Fleur du Sel
Die "Blume des Salzes" oder auch "Königin der Salze" bildet sich nur unter bestimmten Witterungsbedingungen auf der obersten Schicht des Meersalzes. Es wird von Hand geerntet und weißt eine relative Restfeuchte auf und ist reich an Inhaltstoffen. Meist aus Frankreich oder Spanien. Krümelig, mild.
 
 
Hawai Salz Red Alaea
Ist ein Meersalz aus Meerwasser in Hawaii gewonnen und wird anschließend mit bis zu 80 verschiedenen Mineralien und Spurenelementen angereichert zu einem Gourmetsalz. Manche Sorten werden mit rotem Lehm versetzt.
 
 
Halitsalz
Der Diamant unter den Salzen. Es verleiht dem Salz das Aussehen eines Diamanten.
 
 
Himalaya Kristallsalz aus Pakistan 
Wird in Pakistan in der Region Punjab in einer der größten Salzminen der Welt abgebaut. Die leicht rosarote Farbe des Himalaya-Salzes entsteht durch Einschluss von Eisen. Es ist mild und von feiner Würze und eins der reinsten Salze.
 
 
Karpatensalz
Tief aus dem gewaltigen Bergmassiv der Karpaten/Rumänien wird dieses in seiner Struktur seltene Salz abgebaut.
 
 
Kräuter- und Gewürzsalze
Werden mit Kräutern (z. B. Rosmarin, Thymian, Pfeffer) und mit Gemüsestückchen (z. B. Karotte, Lauch, Radieschen) versetzt.
 
 
Mongolensalz
Kommt aus Tibet wird auch "Mongolisches Salz" genannt. Es stammt aus dem 3.200 m hohen Quinghai-Salzsee in Tibet.
 
 
Murray River Salz
Bei dem australischen Murray River Salz handelt es sich um ein rosafarbenes Kristallsalz von sehr feiner Konsistenz. Für die Färbung des Salzes sind abgelagerte, rote Pigmente, sogenannte Karotine, einer salztoleranten Alge verantwortlich.
 
 
Osttimor Salz
Kommt aus der Südsee. In einer unberührten Lagune vor Osttimor, einem der noch reinsten Gewässer unserer Erde, am anderen Ende der Welt, wird seit Jahrhunderten, einmal im Jahr, nach einer Springflut das begrenzt verfügbare und in seiner Art unvergleichbare Meersalz mit dem einzigartigen milden Geschmack an das Land der Insel gespült. In traditioneller Art und Weise wird dieses Natursalz geerntet, gereinigt, getrocknet und schließlich nach Deutschland exportiert.
 
 
Ozeansalz
Ist ein 100 % natürliches Meersalz dass aus Indien kommt. Dieses auch in Europa beliebte und günstige Meersalz wird in geschützten Buchten im Süd West Indien gewonnen. In den Handel kommt es entweder vorwiegend als grobes Meersalz, aber auch feines Meersalz ist erhältlich.
 
 
Persische Blaue Salz oder Persiensalz
Hat eine seltene Farbe. Die Farbe rosa, gelb bis bläulich stammt von Mineralien ab. Das Persiensalz, oder auch Persische Blaue Salz genannt, gehört zu den seltensten bekannten Salzen und zeichnet sich durch seine befremdliche und außergewöhnliche Farbe aus. Das Persiensalz ist ein Steinsalz und wird aus Salzminen der Provinz Semnan im nördlichen Iran gewonnen.
 
 
Quellsalz
Kommt aus Rio Major in Portugal. Bereits die Römer nutzten den Salzstock mit seinen Quellen.
 
 
Rauchsalz oder Smoked Salt
Wird über dem Grill oder in der Rauchkammer geräuchert und hat ein sehr feines Raucharoma.
 
 
Red Sea Salt 
Meersalz rot aus Hawaii und hat den höchsten Magnesiumanteil.
 
 
Rotes Meer Salz
Kommt aus Ägypten. Dieses Meersalz entstammt dem Roten Meer, eine schmale und tiefe Meerenge zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel. Fernab von Tourismus und Industrie wird hier ein Salz gewonnen, welches mit hohen Anteilen an Mineralien und Spurenelementen vielseitig verwendbar ist. Der Salzgehalt des Wassers ist mit ca. 4,2% höher als in den meisten anderen Meeren.
 
 
Salz und Wasser
wird zu
Wurst- oder Schinkenwasser.
Mit Naturgewürzen und Wurzelgemüse fein abgestimmt und auf Wunsch mit natürlicher Umrötung.
 
 
Schwarzes Salz
Wird durch Aktivkohle gefiltert und dadurch schwarzgrau. Schmeckt leicht nussig.
 
 
Totes Meer Salz
Kommt aus Israel. Der Salzgehalt des Toten Meeres liegt bei bis
zu 33 %, im Durchschnitt rund 28 % (zum Vergleich: der Salzgehalt des Mittelmeeres liegt bei durchschnittlich 3,8 %). Noch salzhaltiger sind nur der Assalsee in Dschibuti mit knapp 35 %, der Kara-Bogas-Gol in Turkmenistan mit bis zu 34 % und Teile des Aralsees in Usbekistan und Kasachstan, sowie einige Seen in den antarktischen Trockentälern
(Don-Juan-See, etwa 44 %). Die Mineralzusammensetzung des Salzes des Toten Meeres unterscheidet sich deutlich von der Salzzusammensetzung von Meerwasser. Es enthält ungefähr 50,8 % Magnesiumchlorid, 14,4 % Calciumchlorid, 30,4 % Natriumchlorid und
4,4 % Kaliumchlorid, bezogen auf die wasserfreien Salze. Der Rest entfällt auf zahlreiche Spurenelemente. Es enthält wenig Sulfat, jedoch relativ viel Bromid. 
 
Das Tote Meer hat keinen Abfluss. Durch das trockene Wüstenklima verdunstet das Wasser, wobei Mineralien, Salze und anderes zurückbleiben und sich im Toten Meer anreichern.
 
 
 
Wüstensalz 
Kommt aus der Kalahari. Dieses Wüstensalz wird aus einem natürlichen Salzsee in der Kalahari Wüste im südlichen Afrika gewonnen. Das Kalahari Salz ist in etwa 280 Millionen Jahre alt und wird von Hand abgebaut, ist sonnengetrocknet und enthält zusätzlich Mineralien und Spurenelemente.  
 
Verzehrempfehlung der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) ein Erwachsener Mensch sollte nicht mehr als ca. 6 g Salz täglich zu sich nehmen.
 
 
Salz ist nicht gleich Salz. In der Lebensmittelproduktion, besonders bei frischen Erzeugnissen wird auf deren Inhaltsstoffe (E-Stoffe) und Wirkung geachtet.
 
 
Wir beraten Sie gerne, füllen Sie bitte das Formular aus.
 
Vorname:
Nachname:
Unternehmen:
Email:
Telefon:
Adresszeile 1:
Adresszeile 2:
Stadt:
Bundesland:
PLZ:
Kommentare: